In www.cyprusnews.eu wird folgende Geschichte erzählt:

Eine alte Dame, Griechin russischer Herkunft, aus Paphos in Zypern hatte die Angewohnheit jeden Freitag ihr Geld vom Bankkonto abzuheben und am Montag wieder einzubezahlen. Auf Befragen gab sie an, ihr Sohn, ein russischer Ökonom habe ihr hierzu geraten, da Gefahr für ihr Geld nur an Wochenden drohe. Sie hat das letzte Wochenende in Ruhe überstanden.

Was auch immer geschehen mag mit dem unglücklichen Inselstaat, hier hat ein demokratisch gewähltes Parlament Mut bewiesen nein zu sagen zu einer unglaublichen Zumutung seitens seiner europäischen Freunde und Partner!

Ein solch dreister Zugriff auf private Vermögen scheint der der Wunschtraum neoliberaler Politik zu sein und das völlige Fehlen einer sozial verträglichen Ausgestaltung dieses Schurkenstreiches zeigt die menschenverachtende Philosophie dieser Politiker.

Verehrte Frau Merkel, Herr Schäuble, aber auch Herr Steinbrück, wo bleibt Ihre Garantie für die Bankeinlagen in Deutschland? Nachdem die beispiellose Ausplünderung und Verarmung der griechischen Bevölkerung so fast reibungslos inszeniert werden konnte ein neuer Testlauf für die Umverteilung von unten nach oben?

Wenn regierungsamtliche und oppositionelle Dummheit anfängt kriminelle Züge zu entwickeln wird es Zeit, dass das Volk seinen Parlamentariern und Regierungen mal klar macht wo der Hammer hängt. Der Begriff Amateur und Dilettant (in seiner italienischen eigentlichen Bedeutung) ist für Euch jedenfalls zu harmlos.